3.5.2014

Diverse Gedichte



Midgard

Ein Garten;
In der Mitte der Ewigkeit;
Voll von Kindern;
Übermütige und Nachdenkliche

Der Wind in seinen Blättern;
Unbeständig und zauberhaft;
Bringt Veränderung, wo niemand sie erwartet;
Unaufgefordert, so scheint es;

Midgards Magie;
Zeigt sich nur dem Herzen;
Sein Wissen;
Ist unsere Vorahnung

Für den sturen Kinderkopf;
Ist Midgard ein grausamer Ort;
Voller Boshaftigkeit;
Und Zerstörungswut

Doch in Wahrheit;
Weiss nur Midgards Seele;
Was für seine Kinder das Beste ist

Auch wenn die es nicht hören wollen

Schach.pdf
Pachisi.pdf
Bifröst.pdf
Ragnarök.pdf
Midgard.pdf
Absprung.pdf
Der junge Apollon.pdf
Der Schwarm.pdf
Let go.pdf
Medusa.pdf
Ohne einander.pdf
Origami.pdf
Sie.pdf
Vanitas.pdf