13.6.2013

Wild Cherry


Eine Geschichte, welche dem Leser auf manchmal grausame, manchmal liebevolle Art Einblick in das Leben einer ungewöhnlichen jungen Frau bietet.

Leto, alias Nola Hitzkirsch, zieht nach einem tragischen Unglück in ihrem Heimatdorf in die Stadt, um dort noch einmal neu anzufangen. Aus finanziellen Gründen lebt sie in einer Wohngemeinschaft mit dem ehemaligen Sportstudenten Heinrich Holzer, alias Knirps, der von ihr, wie von allen anderen auch, aufgrund seines Aussehens ständig verspottet und gedemütigt wird.

Leto ist eine hochsensible junge Frau, die ihre Umwelt ganz anders wahrnimmt als ihre Mitmenschen und extremen Stimmungsschwankungen unterliegt. Sie neigt zu Tagträumereien und Wutausbrüchen. Wenn ihre Gefühle sie zu überwältigen drohen, kaut sie Kaugummi - ihre Lieblingssorte «Wild Cherry» – und geht mit ihrer besten Freundin Titchy einen trinken.

Knirps beauftragt seinen besten Freund Aurelio, einen Psychologiestudenten, herauszufinden, welches Geheimnis hinter Letos Verhalten steckt. Leto verliebt sich allerdings unglücklich in Aurelio und wird, nachdem sie ihn beim Fremdgehen ertappt, nach einem gewalttätigen Übergriff auf Knirps für mehrere Jahre in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, in der sie nach und nach die Ursachen für ihr jahrelanges Martyrium erkennt.

Ein spannender Roman über eine ungewöhnliche junge Frau, der gesellschaftliche Vorurteile infrage stellt. Wobei die teils skurrile Handlung und eine Prise Galgenhumor der Geschichte etwas von ihrer Härte nehmen.

Taschenbuch, 350 Seiten
Novum Verlag, Mai 2008
ISBN 978-3-85022-220-4

Buch bestellen